Logo der Arbeitsgemeinschaft Barrierefreiheit Mannheim

Der neue Mireo in Ludwigshafen Hbf

Neuer Triebzug des Typs Mireo fĂŒr die S-Bahn Rhein-Neckar in Ludwigshafen (Rhein) Hauptbahnhof auf Gleis 5

Neuer Triebzug des Typs Mireo fĂŒr die S-Bahn Rhein-Neckar in Ludwigshafen (Rhein) Hauptbahnhof auf Gleis 5 (Foto: Bernd Kittendorf)

Normal - aber nicht maximal - ausgefahrene Schiebetritte des Mireo in Ludwigshafen (Rhein) Hauptbahnhof auf Gleis 5

Normal – aber nicht maximal – ausgefahrene Schiebetritte des Mireo in Ludwigshafen (Rhein) Hauptbahnhof auf Gleis 5. Es verbleibt ein großer horizonater Spalt. (Foto: Bernd Kittendorf)

(05.10.2020) Auf Einladung von Herrn BĂŒchel von DB Regio hatten am 05. Oktober 2020 einige Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen sowie Behinderten-Vertreter*innen mit uns Gelegenheit, einen der neuen TriebzĂŒge des Typs Mireo der S-Bahn Rhein-Neckar zu sehen und zu ertasten. Der Zug stand fĂŒr eine Weile in Ludwigshafen (Rhein) Hauptbahnhof am Bahnsteig fĂŒr Gleis 5 zur Besichtigung. Dieser Bahnsteig liegt in einer Kurve, sodass die Einstiegssituation mit Schiebetritten und Rollstuhlrampe verdeutlicht werden konnte. Schon vor Ort wurden von Teilnehmern*innen spontan einige Anmerkungen gemacht, als sie auf Hindernisse stießen. Von anwesenden Eisenbahnern gab es teilweise ebenso spontan Ideen, wie bestimmte Punkte geschickter hĂ€tten gelöst werden können. Ohne frĂŒhzeitige Beteiligung von auf diesem Gebiet aktiven Organisation der Behinderten war das aus unserer Sicht so zu erwarten. Die vom Ministerium in Baden-WĂŒrttemberg angefĂŒhrte Beteiligung Einzelner an einem Musterlastenheft (enthĂ€lt allgemeine Mindestanforderungen an Fahrzeuge) ersetzt eben nicht die Beteiligung vor Ort in einem konkreten Projekt.

Vor Inbetriebnahme etwas Ă€ndern ginge ohnehin nicht mehr – so wurde uns ja schon Ende letzten Jahres im bisher einzigen stattgefundenen GesprĂ€ch mitgeteilt.

Im Nachgang zum Plenum unserer Arbeitsgemeinschaft am 12. Oktober 2020 – dort wurden schon zahlreiche Punkte angesprochen – sind wir selbstverstĂ€ndlich dennoch dabei, BeitrĂ€ge, Hinweise und Meinungen zu sammeln und den Text einer Stellungnahme vorzubereiten. Einige wichtige Kritikpunkte werden z.B. sein:

  • der viel zu große Zeitaufwand fĂŒr den Einsatz der im Bedarfsfall benötigten Faltrampe
  • die schlechte Lesbarkeit der Zugziel-Anzeigen frontal und seitlich
  • die falsche Position der Haltegriffe und das Fehlen des Tasters fĂŒr die Rampenanforderung an den beiden RollstuhlplĂ€tzen.
  • MĂ€ngel bei der taktilen Beschriftung

Weitere Bilder von diesem Termin finden Sie auf der Website von unseren Mitstreitern Claudia und Bernd.

http://www.bkcw-bahnbilder.de/PictureGallery/pix/de/electric/emu/db463/463_025-044/463_039/pix.html

Ebenfalls finden Sie dort Bilder des Zuges vom Termin fĂŒr Presse und Politik in Mannheim Hauptbahnhof, der “Pressefahrt” vom 11. September 2020 (wir berichteten).

http://www.bkcw-bahnbilder.de/PictureGallery/pix/de/electric/emu/db463/463_025-044/463_026/pix.html

(GeschÀftsstelle)