Logo der Arbeitsgemeinschaft Barrierefreiheit Mannheim

Oper fĂŒr blinde und gehörlose Besucher

“Die Zauberflöte” von W.A. Mozart am 17. April 2010, 19 Uhr im Opernzelt in Heidelberg

26.02.2010 – Das Theater & Orchester Heidelberg bringt in Zusammenarbeit mit dem Verein Hörfilm e.V. und erstmalig mit zwei GebĂ€rdensprachdolmetschern Mozarts ZAUBERFLÖTE fĂŒr blinde und gehörlose Menschen am 17.04.2010 auf die BĂŒhne.

Live eingesprochene Audiodeskription, detaillierte Beschreibungen zu Handlung, BĂŒhnenbild und KostĂŒmen, ermöglicht blinden und sehbehinderten Besuchern ein intensives und ganzheitliches Erlebnis dieser umjubelten Inszenierung des Heidelberger Theaters. Die Audiodeskription wird von dem Berliner Autorenteam des Vereins Hörfilm e.V. erstellt und eingesprochen. Die Übertragung erfolgt drahtlos ĂŒber das digitale guidePORT-System von Sennheiser, installiert durch GPT Audio GmbH. Vor der Vorstellung werden die EmpfĂ€nger und Monoklipphörer gegen Abgabe des Personalausweises kostenlos an das sehgeschĂ€digte Publikum ausgegeben.

Zwei GebĂ€rdensprachdolmetscher ĂŒbersetzen von der BĂŒhne aus Handlung und Charaktere der OpernauffĂŒhrung gut erkennbar und verstĂ€ndlich, damit auch gehörlose und hörbehinderte Besucher in die Welt der ZAUBERFLÖTE eintauchen können.

In den vergangenen zwei Jahren hat das Theater & Orchester Heidelberg sehr erfolgreich mit dem Verein Hörfilm e.V. zusammengearbeitet. Gemeinsam entstand in dieser Spielzeit die Idee auch hörbehinderten und gehörlosen Menschen den barrierefreien Zugang zu einer OpernauffĂŒhrung zu ermöglichen — die viel gelobte Eröffnungsinszenierung des OPERNZELTS schien fĂŒr die Verwirklichung dieses Vorhabens hervorragend geeignet. Das Potential und die Bedeutung dieses Projekts wurde auch durch die Preisvergabe “AusgewĂ€hlter Ort 2010” im Rahmen der Initiative “Land der Ideen”, deren Schirmherr BundesprĂ€sident Horst Köhler ist, erkannt und honoriert.

Das Theater & Orchester Heidelberg spielt seit dieser Spielzeit in der NĂ€he des Heidelberger Hauptbahnhofs in einer neuen SpielstĂ€tte, dem OPERNZELT, in der Emil-Maier-Straße 16 in 69115 Heidelberg. Das 18 Meter hohe und 1000 Quadratmeter große Zelt mit 640 PlĂ€tzen und einer 226 Quadratmeter großen BĂŒhne dient wĂ€hrend der dreijĂ€hrigen Sanierungszeit des alten TheatergebĂ€udes auf dem Hof einer ehemaligen Feuerwache als ErsatzspielstĂ€tte fĂŒr alle Musiktheater Produktionen. Das Zelt besteht aus 22 einzelnen nach oben konisch zulaufenden Leichtmetall-Bogenelementen und ist von einer silberfarbenen Außenplane aus Kunststoff umhĂŒllt. In der alten Fahrzeughalle der Feuerwache sind das Foyer mit Garderobe, Bistro und eine Lounge entstanden.

Rahmenprogramm im Theater
Als kostenloses Rahmenprogramm zur OpernauffĂŒhrung bietet das Theater & Orchester Heidelberg neben einer speziellen musikalischen EinfĂŒhrungsveranstaltung auch eine Masken-, KostĂŒm- und BĂŒhnenfĂŒhrung an. Durch das BefĂŒhlen der KostĂŒme und die Begehung der BĂŒhne erschließt sich fĂŒr die Nicht-Sehenden GĂ€ste die Inszenierung ganzheitlich und auch fĂŒr die sehenden Besucher eröffnen sich so ganz neue Einblicke in das Theatergeschehen. Eine Audio-FĂŒhrung, ebenfalls entwickelt vom Berliner Autorenteam von Hörfilm e.V., unterstĂŒtzt den selbstĂ€ndigen Aufenthalt der blinden und sehgeschĂ€digten Besucher im Theaterfoyer. Das Programmheft zur Zauberflöte steht kostenlos in Brailleschrift zur VerfĂŒgung. Im Anschluss an die Vorstellung lĂ€dt das Theater & Orchester Heidelberg zu einer moderierten Diskussionsrunde zwischen Publikum und Theaterensemble.

13:00-14.00 musikalische EinfĂŒhrung
15.00-16.30 KostĂŒm-, Masken- und BĂŒhnenfĂŒhrung
16.30-18.45 Ausgabe EmpfÀnger/Kopfhörer im Foyer
16.30-22.15 AudiofĂŒhrung im Theaterfoyer erlebbar
18.30-19.00 Uhr WerkeinfĂŒhrung
19.00-22.00 Uhr DIE ZAUBERFLÖTE barrierefrei
ab 22.15 Uhr NachgesprÀch und Ausklang des Abends

In den Pausen zwischen den Programmpunkten besteht die Möglichkeit eines Imbisses im Bistro des Theaters.

Anmeldungen fĂŒr die Angebote des Rahmenprogramms, sowie Ticketreservierungen bitte mit Adressangabe und Personenzahl erfolgen ĂŒber die Theaterkasse unter Tel: (06221) 5 82 00 00, via Fax (06221) 5 84 62 00 00 oder per E-Mail: tickets@theater.heidelberg.de
Kassenöffnungszeiten: Mo.-Sa. 11:00 – 18:00 Uhr. Schwerbehinderte Besucher erhalten 50 % ErmĂ€ĂŸigung.

Mit Merkzeichen »B« im Schwerbehindertenausweis ist die Begleitperson frei. Die Mitnahme von BlindenfĂŒhrhunden ist selbstverstĂ€ndlich. Das Theater ist auch fĂŒr Rollstuhlfahrer barrierefrei zugĂ€nglich.

Anfahrt mit den Buslinien 32, 33, 34 bis Hauptbahnhof oder Linie 721 bis Betriebshof, Anfahrt mit den Straßenbahnlinien 5, 21, 24 bis Hauptbahnhof, Linie 21, 22, 24 bis Betriebshof oder Linie 22 bis CzernybrĂŒcke / OPERNZELT. Mit Ihrem PKW können Sie wĂ€hrend Ihres Theaterbesuchs gĂŒnstig im nahe gelegenen Parkhaus P 18 parken. Legen Sie Ihr Parkticket an der Abendkasse oder der Garderobe im OPERNZELT vor, dann erhalten Sie gegen Bezahlung von 4,- € Ihr entwertetes Ticket. Die Ausfahrt ist bis 24 Uhr möglich. Die Einfahrt erfolgt ĂŒber die KurfĂŒrstenanlage und liegt neben den Straßenbahnschienen in der Karl-Metz-Straße 11.